Strecke und CO2 Bilanz

Die Strecke

Nachdem unsere Reise nun vorbei ist, hier nochmal für den interessierten Leser die gesamte Strecke als Google Karte. Auf der Karte ist nur die Hauptroute und nicht alle Ausflüge und Fahrten abseits der Hauptroute eingetragen.

Regensburg
Strandbad und Campingresort Sandersdorf
Ribnitz-Damgarten
Karls Erlebnis-Dorf Rövershagen
Stena Line GmbH & Co. KG
Rostock – Trelleborg
Trelleborg
Ystad Camping
Ales stenar
Lönneberga
Gibberyds gård
Camping Hultsfred
Virum Älgpark
KustCamp Gamleby
KustCamp Gamleby
Ängby Camping
Antjärns Camping och Stugby
Bovikens Havsbad
Sörbyn Turism & Konferens
Santa Claus Village, Rovaniemi, Finnland
Ivalo River Camping, Kerttuojantie, Inari, Finnland
Olderfjord Turistsenter AS, Russenes, Norwegen
Nordkapp, Norwegen
SEKKEMO CAMPING, Sekkemoveien, Sørstraumen, Norwegen
Tromso Camping, Arthur Arntzens Veg, Tromsdalen, Norwegen
Sopperogården, Övre Soppero, Schweden
Piilijärvi, Gällivare, Schweden
Camp Gielas, Järnvägsgatan, Arvidsjaur, Schweden
Doro Camp Lapland, Storgatan, Dorotea, Schweden
Åsarna Skicenter, Olstavägen, Åsarna, Schweden
Orsa Camping, Bowlingvägen, Orsa, Schweden
Orsa Grönklitt, Orsa, Schweden
Nusnäs, Schweden
Mariestad
Elinge Elchpark, Hamneda, Schweden
Sjötorpets Camping,, Strandvägen, Markaryd, Schweden
Puttgarden, Fehmarn
Cuxhaven
Campingplatz Magdeburg, Burgwall, Schönebeck (Elbe)
Regensburg

 

Die meiste Zeit waren wir in Schweden. Das war auch so der Plan, da wir Norwegen einschließlich Lofoten und Vesteralen schon von zahlreichen vorhergehenden Reisen kennen. Außerdem kommt man in Schweden für skandinavische Verhältnisse doch sehr zügig voran. Für eine stressfreie Rückfahrt über Norwegen müsste man mindestens eine Woche mehr einplanen. Eine echte Alternative wäre noch die Fähre von Deutschland nach Helsinki. Dann startet man schon recht nördlich und hat mehr Zeit für den Norden. Vielleicht beim nächsten Mal.

CO2 Bilanz

Insgesamt waren wir 39 Tage unterwegs und sind 8.264 Km gefahren.

Bei einem relativ hohen Durchschnittsverbrauch durch den Wohnanhänger von ca. 11,3 l/100km haben wir ca. 933 Liter Diesel verbraucht und somit ca. 2,5 Tonnen CO2 erzeugt. Das findet die Greta sicher nicht gut, aber wir machen das ja nicht jedes Jahr.

Im Vergleich: Ein Flug für 3 Personen von München über Stockholm nach Hammerfest hätte ca. 5 Tonnen CO2 erzeugt  (Quelle).